Historischer 3D Drucker im 3-Städte-Depot darf wieder fertigen.


Ganz stolz war die Belegschaft der Firma Pflitsch als 2008 der der erste 3D Drucker angeschafft wurde. Elf Jahre war er nun in Betrieb.

Jetzt ist der 3D Drucker das neueste historische Exponat im 3-Städte-Depot. Der 3D-Drucker ist nun nochmals eingerichtet und in Betrieb genommen worden. Jetzt druckt er nur noch für Besucher im 3-Städte-Depot. Systemadministrator Sebastian Humbek und CAD-Officer Karlheinz Binder haben es geschafft und Edgar Klein ist ganz beeindruckt vom ersten gedruckten Smartphone-Halter.


105 Ansichten
  • Facebook Classic