Wir führen gerne Besucher und Gruppen durch die Ausstellung 
Besuchen Sie uns in Hückeswagen im 3-Städte-Depot für regionale Industriegeschichte auf dem ehemaligen Firmengelände der Firma Bȇché & Grohs. Hier führen wir unsere Besucher durch die Ausstellung unserer regionalen handwerklichen und industriellen Kultur. Eine regionale Kultur, die innovativ und flexibel auf das sich rasch entwickelnde Umfeld mit großartigen Lösungen reagierte. Sie erleben eine "sinnliche Technik" die unsere Väter geschaffen haben und bei der alles anfassbar und greifbar ist. Nicht nur schauen, sondern kreative sein, Technik erleben, entdecken, selber ausprobieren und experimentieren, ist unser Motto. Wir bieten unseren Besuchern  an der Gäste-Tafel Kaffee oder Tee mit einem Imbiss an. Besuchen Sie uns - Wir führen Sie.
Voranmeldung
Telefon 02192 / 6382 oder Mobil 015170053052
Peterstrasse 75 
42499 Hückeswagen
1P2760866 (3) (1)[18623].jpg
Liebe Besucherin, lieber Besucher
Die Oberbergische Region an der Wupper gehört historisch zu den wichtigsten Industrie- und Wirtschaftsregionen. Oberberg wurde geprägt durch die Herstellung von Textilien, Werkzeugen und Schneidwaren. Der Verein 3-Städte-Depot erhält und zeigt diese Industriegeschichte mit einer großen Ausstellung von historischen Maschinen von Industrie und Handwerk.
 
Das 3-Städte-Depot hat sich zu einer spannenden technischen Einrichtung mit guter Atmosphäre entwickelt. Wir wollen vor allem mehr Besucherführungen anbieten und die Kurse und Bildungsangebote weiter ausbauen. Das 3-Städte-Depot ist schon heute ein Schmuckstück für die 3 Städte, Radevormwald, Hückeswagen und Wipperfürth.
Wir sagen Danke - denn ohne Freunde und Förderer geht es nicht
Wir freuen uns immer über Menschen, die uns unterstützen möchten.


In guter Gesellschaft

 

Wir lieben Technik und das Handwerk! Lust sich bei uns einzubringen und in guter Gesellschaft zu sein!

 

Wir freuen uns über jeden, der die historischen Maschinen herrichten möchte, Besuchergruppen führen möchte, beim Thema Bildung mithilft, Pate einer Maschine wird oder sich gestalterisch betätigen möchte.

Wir haben für jeden eine Aufgabe, wie es gefällt, auch zeitweise. Eine reine finanzielle Förderung durch eine passive Mitgliedschaft oder eine Spende ist ebenfalls herzlich willkommen.

Auf jeden Fall freuen wir uns auf Sie, auch wenn Sie nur mal vorbeischauen möchten.
Jeden Montag zwischen 10.00- 12.00 und jeden letzten Samstag im Monat zwischen 10:00 und 14:00 (außer Wintermonate Nov bis März) ist das Depot  in der ehemaligen Halle von Bȇché & Grohs, Peterstraße 75, 42499 Hückeswagen geöffnet.

 

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf oder kommen Sie vorbei.

 

Projekt: Sinnliche Technik - MINT

 

Das Depot ist auch eine außerschulische Bildungseinrichtung zum Anfassen, Mitmachen und technischem Experimentieren für die Region. Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene haben so Zugang zu praxisbezogenen technisch-naturwissenschaftlichen Erfahrungen. Die Technik und der regionale Wandel wird erlebbar.

 

Das Depot trägt so bei, Fachkräfte von morgen für die im Rheinisch / Bergischen Kreis so wichtige Industrie zu begeistern.

Das Projekt wurde von der EU durch LEADER gefördert.

Es ermöglicht technische und physikalische Experimente für Kinder und Jugendliche. Es werden praktische Kurse sowohl im Freizeitbereich wie auch ergänzend zum Schulunterricht angeboten.

Die MINT - Fächer werden durch praktische Experimente, Technik zum anfassen und spielerische Übungen erlebbar und begreifbar.

Die Kursangebote finden Sie im aktuellen VHS - Kursangebot.

 

Melden Sie sich mit Ihrem Kind(ern) oder Enkel(n) auf der VHS - Hompage "VHS Kurse Hückeswagen" an. 

 

Projekt Junior Akademie bei der Regionalen 2025

Das 3-Städte-Depot Depot betreibt seit 2019 auch eine Einrichtung für Bildung zum Anfassen, Mitmachen und technischem Experimentieren für die Region. Kinder, Jugendliche mit Müttern und Vätern haben so Zugang zu praxisbezogenen technisch-naturwissenschaftlichen Erfahrungen. Das Depot ermöglicht im kleinen Rahmen technische und physikalische Experimente. Es werden praktische Kurse sowohl im Freizeitbereich als auch außerschulisch durchgeführt. Die MINT - Fächer werden durch praktische Experimente, Technik zum Anfassen und spielerische Übungen erlebbar und begreifbar.

 

In der Arbeitswelt sind zukünftig verstärkt Kreativität, Selbstverwirklichung, Eigeninitiative und Freude am Beruf und am Leben gefragt. Kinder und Jugendliche müssen ihre Neigungen und Talente frühzeitig ausprobieren und entwickeln.

Dazu gehören der praktische Zugang der jungen Menschen zu neuen Entwicklungen aus Industrie und Handwerk. Auch sind repräsentable Räumlichkeiten zum notwendigen Wissenstransfer und zur nachhaltigen Zukunftsgestaltung für die Region notwendig.

Es soll für die Schnittregion - Rheinisch-Bergischer Kreis und Oberbergischer Kreis - eine ansprechende Kinder- und Jugendakademie kombiniert mit einem attraktiven Technik-Zentrum als außerschulische Bildungseinrichtung entstehen.

Es ist als ein Bildungsangebot für junge Menschen von 7 bis 20 Jahren in erster Linie in den MINT- Fachbereichen geplant. Die Einrichtung mit dem integrierten Technik-Zentrum soll ein Wissenschafts-Erlebnisbereich für junge Menschen, Familien, Unternehmen, Schulen und Besuchern sein. 

In der Bildungseinrichtung haben die jungen Menschen die Möglichkeit, an Kursen ihrer Wahl teilzunehmen. Gewährleistet auch durch zusätzliche Dozenten aus Industrie und Handwerk, lernen und experimentieren die Junior Akademie-Studenten ergänzend zur Schule. Sie bereichern ihr Wissen und Können beim selbständigen und praktischen Experimentieren. Sie Forschen unter bester fachlicher Anleitung und digitaler Unterstützung. Die Einrichtung, Lernmethoden und Lernprogramme sind selbstverständlich nach dem neuesten Stand ausgerichtet und passen sich ständig dem Stand der Technik an.

Das Technik-Zentrum besteht aus einem Bereich zum Ausprobieren und Erleben von Zukunftstechnologien, mit lebendigen Themenbereichen für den Wissenstransfer und der Visualisierung des Technologiewandels sowie mit einem Marktplatz zur Technik Präsentation, Nutzung für Veranstaltungen und Konferenzen, Ergebnispräsentation der Kursteilnehmer, Sonderausstellungen und einem Gastronomiebereich. Die Bildungsstätte ist insgesamt eine interessante und spannende Begegnungsstätte für junge Menschen, Familien, Partner und Experten aus Unternehmen sowie Besucher. Sie soll als Leuchtturmprojekt die Region insgesamt bekannter und anziehender machen, damit die Innovationskraft der Region erhalten oder sogar gestärkt wird.

Konzeptentwicklung


Ziel ist, für das Projekt des 3-Städte-Depots e.V. ein umfangreiches Konzept zu entwickeln und in den regionalen Kontext zu stellen. Erste konzeptionelle Ansätze wurden bereits in einem Projektbogen bei der REGIONALE 2025 Bergisches Rheinland eingereicht. Bereits recht positives Feedback kam von den Parteifraktionen.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie den Ausbau des 3-Städte-Depots zu "Sinnliche Technik MINT"

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie den Ausbau des 3-Städte-Depots zu "Sinnliche Technik MINT"

 

Kontakt

3 Städte Depot für regionale Industriegeschichte e.V.
Peterstraße 75
42499 Hückeswagen

Mobil: 015170053052

Nachricht bitte eingeben

  • Facebook Classic